· 

Frühstücksalternativen

Immer wieder kommen die Leute in mein Coaching und sagen "Ich frühstücke nie"... Das blöde daran ist nur, dass gerade nach dem Schlafen der Körper unwahrscheinlich viele Nährstoffe und Energie benötigt um in Schwung zu kommen. Solltest Du also nicht frühstücken, überlege Dir einfach mal, ob das tatsächlich so sinnvoll ist. 

 

Hier zeige ich Dir ein paar leckere Möglichkeiten auf, wie du deinen Tag starten kannst- ob mit viel oder wenig Aufwand- für jeden ist etwas dabei: 

Crunchy Müsli

 

200g Haferflocken

200g Nüsse

Samen

2 EL Kokosöl

3 EL Mandelmus

1 Prise Salz

1 TL Zimt 

1 EL Backkakao

2 EL Proteinpulver

1 EL Agavendicksaft

 

 

Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Backpapier auf das Blech legen, Kokosöl in der Mikrowelle erhitzen und schmelzen. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen, gleichmäßig auf dem Blech verteilen und für 15 min goldbraun backen. 

Bananenbrot

 

 

1geh. EL (ca. 35 g) Vollkornmehl

1 geh.EL Haferflocken 
3/4 EL Agavendicksaft (nach Geschmack auch mehr)
Prise Backpulver
Etwas Zimt je nach Geschmack 
Prise Salz
1/2 (ca. 45 g) Banane sehr reif, zerdrückt
1 EL (ca. 25 g) Joghurt
1 EL (ca. 7 g) Milch

ca. 8 Himbeeren oder Heidelbeeren und ein paar Walnüsse oder das Nuts Topping

 

Alles verrühren und in der Mikrowelle aufgehen lassen ;) 

Quarkauflauf

 

500g Magerquark

2 Eier

Puddingspulver

250ml Milch

 

Füllung je nach Geschmack (Himbeere, Heidelbeere, Zimt und Birkenzucker)

 

Quark, Eier, Puddingpulver und Milch verrühren. In die Auflaufform gießen, Obst dabei tun und bei 160 Grad eine Stunde lang backen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0